Das Team der Servicestelle Arbeitswelt und Elternzeit bei der ZAB ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH berät Unternehmen und (werdende) Eltern zu den Themen Mutterschutz, Elternzeit – deren Gestaltungsmöglichkeiten mit und ohne Elterngeld – und zur Rückkehr an den Arbeitsplatz.

Unsere Beratungsangebote

  • Die Personalverantwortlichen in Unternehmen und (werdende) Eltern werden zur Planung von familienbedingten Auszeiten beraten und erhalten Informationen zu den rechtlichen Rahmenbedingungen. 
  • Vor allem kleine und mittlere Unternehmen erhalten Unterstützung zur Überbrückung der Familienphase ihrer Beschäftigten durch Angebote zur Organisation der Elternzeit, Vertretung und Rückkehr in den Beruf. 
  • Die Servicestelle bietet Unterstützung bei der Vermittlung passender Ersatzkräfte in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit.
  • Die Servicestelle informiert in einer thematischen Übersicht über die Beratungsinhalte für Unternehmen (Geschäftsführer und Personalverantwortliche) und beschäftigte (werdende) Eltern.
  • Das Team der Servicestelle Arbeitswelt und Elternzeit“ ist bei der  ZAB ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH angesiedelt.

Ihr Kontakt zu uns

Montag bis Donnerstag:
08:00 Uhr – 16:30 Uhr

Freitag:
08:00 Uhr – 14:00 Uhr

* ca. 3,9 Cent aus dem dt. Festnetz, aus dem dt.Mobilfunknetz können abweichende Kosten entstehen.

Viele Brandenburger Unternehmen setzen sehr erfolgreich familienbewusste Maßnahmen in ihrem Betrieb um. Wir stellen einige von ihnen in unseren Unternehmensbeispielen vor.

Neu im September 2016:

Ein familienfreundliches Unternehmen aus Brandenburg: "Hotel Gutenmorgen"

Interessante Informationen über "Hotel Gutenmorgen" aus dem Dorf Zechlin im Landkreis Ostprignitz-Ruppin finden Sie hier ».

Wirtschaftsminister Albrecht Gerber u. Pervin Sucuoglu-Avramidis, Beraterin der SAE
Foto: © Christian Neumann, Berater der SAE
SAE beim Brandenburg Tag 2016

Die Servicestelle Arbeitswelt und Elternzeit nahm an dem diesjährigen Brandenburg Tag in Dahlwitz-Hoppegarten im Landkreis Märkisch-Oderland teil.

Vor Ort waren Berater und Beraterinnen zur Standbetreuung aber auch als Ansprechpartner und Ansprechpartnerinnen für die umfassenden Service- und Beratungsangebote der Servicestelle, die sich an Arbeitgeber und Beschäftigte gleichermaßen richten. Grundlegend wurden persönliche Beratungen für Beschäftigte und Unternehmen zur frühzeitigen, gemeinsamen Planung sowie Gestaltung familienbedingter Erwerbsunterbrechungszeiten, der Rückkehr an den Arbeitsplatz und zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie durchgeführt.

Staatssekretärin Almuth Hartwig-Tiedt des MASGF (i.d. Mitte) zu Besuch bei der Servicestelle Arbeitswelt und Elternzeit
Foto: © Servicestelle Arbeitswelt und Elternzeit
Staatssekretärin Almuth Hartwig-Tiedt des MASGF bei der SAE

Staatssekretärin Almuth Hartwig-Tiedt des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie zu Besuch bei der Servicestelle Arbeitswelt und Elternzeit

Die Staatssekretärin Almuth Hartwig-Tiedt des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie besuchte am 2. März 2016 die Servicestelle Arbeitswelt und Elternzeit und informierte sich in einer Gesprächsrunde über die Arbeit der Servicestelle.

Top
GA